Gehölzschnitt und Logistik

 

Umfangreiche Gehölzarbeiten mit dem Zweiwegebagger, wie auch mit der Rotte, wurden auf dem kompletten Streckenabschnitt durchgeführt. Auch bedingt durch die starken Stürme im letzten Herbst. Diese Arbeiten dienen einem sicheren Eisenbahnverkehr, also dem Schutz der historischen Fahrleitung und damit während der Fahrten keine Zweige in die offenen Fenster schlagen sowie dem Schutz der Verkehrssicherheit, wie beispielsweise an Bahnübergängen. 

Damit diese Gehölze dann nicht Vorort verrotten und durch verstopfte Gräben die Entwässerung stören, wurden die meisten Gehölze auf den Flachwagen verladen, abgefahren in an zentralen Stellen abgelegt. Anschließend wurde sie zu Hackschnitzel verarbeitet und abgefahren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen