Magazin

Die Restaurierung des Fährwagens

Am 1. Februar 2002 begannen im Rahmen einer zwölfmonatigen AB-Maßnahme für Jugendliche ohne abgeschlossene Berufsausbildung die Arbeiten am Schnellzugwagen "Köln 16 223", welcher wie ein Jahr zuvor der Speisewagen völlig entkernt wurde. Am 15. März war von der alten Inneneinrichtung bis auf den Grundriss nichts mehr zu sehen, und am 23. April stand bereits der neue, alte Abteilgrundriss.

Weiterlesen: Die Restaurierung des Fährwagens

Ein Schmuckstück entsteht

Ende des Jahres 2000 stand die fällige Generalaufarbeitung unseres Thekenwagens, der "Donnerbüchse", an. Seit dessen Aufarbeitung und Herrichtung 1988/89 stand dieser Wagen als wichtigstes Fahrzeug für den Service am Fahrgast praktisch ununterbrochen im Einsatz und wurde nur zu den Fahrwerks- und Bremsuntersuchungen kurz aus dem Dienst gezogen.
Weiterlesen: Ein Schmuckstück entsteht

Der LEL-Wagenpark auf großer Fahrt

Es gibt Einleitungen, die lassen interessante Dinge erwarten. Mitte Juli war ich morgens zur Besprechung in der Halle meines Arbeitgebers, der Autogena Stahl GmbH, einem Brennbetrieb in Hannover. Selbige Halle war nagelneu bezogen worden, und mein Chef kam auf mich zu: "Herr Sievers, wir müssen uns da mal unterhalten. Haben Sie in Ihrem Museumsverein eigentlich auch eine Dampflok?" "Ja." "Könnte die hier auch in die Halle fahren? Es ist nämlich so, wenn wir im September eröffnen wollen, möchten unsere Kollegen aus Duisburg von der Union gerne mit so einer Dampflok hier in die Halle reinfahren, über unseren Anschluss! Ich soll das organisieren, was in unserem Fall heißt, dass Sie das mal prüfen müssen.

Weiterlesen: Der LEL-Wagenpark auf großer Fahrt

Endlich wieder unter Strom

 
Am 26. Mai 2013 konnte die Landeseisenbahn Lippe endlich den Erfolg von Arbeiten feiern, die sich insgesamt über vier Jahre erstreckt und immer wieder neue, unerwartete Hindernisse aufgeworfen hatten: Die E-Lok Nr. 22 der Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) fuhr erstmals wieder aus eigener Kraft unter neu installiertem Fahrdraht auf einem Teilabschnitt ihrer Heimatstrecke zwischen Bösingfeld und Alverdissen.
Weiterlesen: Endlich wieder unter Strom

„Jugend unter Dampf“ im Gepäckwagen von 1929

Der Jugendwagen vor seiner öffentlichen Präsentation im August 2013 in BösingfeldIm Jahre 2008 entstand, parallel zu den Bemühungen um die Reaktivierung der Begatalbahn für den durchgehenden Museumsbahnverkehr, die Idee für ein Projekt der eher ungewöhnlichen Art: Mit „Jugend unter Dampf“ sollten Jugendliche aus der Region im Rahmen eines offenen Zentrums zu sinnvoller Beschäftigung und so auch ganz nebenbei an die in der Region eher in Vergessenheit geratene historische Eisenbahn herangeführt werden.

Weiterlesen: „Jugend unter Dampf“ im Gepäckwagen von 1929

Kulinarische Museumsbahn: Fahrgastservice bei der LEL

Bei jedem Wetter im Einsatz: Das Serviceteam der LELEin alter Speisewagen aus den 30er Jahren, dazu eine landschaftlich schöne Strecke und auf dem Teller vor einem ein leckeres Essen. Das ist das Konzept, welches die LEL seit dem Jahre 2008 mit immer wieder neuen Ideen stetig weiter ausbaut: Die „kulinarische Museumsbahn“. Wie oft wurde das Serviceteam für seine Freundlichkeit und die gute Bewirtung von den Fahrgästen gelobt. Doch wer steht eigentlich hinter diesem so genannten Serviceteam?

Weiterlesen: Kulinarische Museumsbahn: Fahrgastservice bei der LEL

Turmtriebwagen 701 119-0 in neuem Glanz

Dank tatkräftiger Unterstützung war die Hauptuntersuchung schnell erledigt

Er ist das Fahrzeug, welches den Fahrgästen üblicherweise verborgen bleibt. Er wird nicht vor jedem Regelfahrtag geputzt und dann wie frisch aus dem Ei gepellt in den historischen Zug der Landeseisenbahn Lippe (LEL) eingestellt. Seinen Dienst verrichtet er meistens samstags, mitunter auch mal in der Woche, und ist für die Oberleitungsmannschaft sowie die Gleisbaurotte ein stilles, zähes und unersetzliches Arbeitstier. Gemeint ist unser Turmverbrennungstriebwagen (TVT) 701 119-0.

Weiterlesen: Turmtriebwagen 701 119-0 in neuem Glanz